Herzfutter – Verschnaufen, 2. Dezember I 19.30 – 21.00 Uhr

Hängst du immer wieder in verschiedenen, starken Emotionen, wie Wut, Ärger und Trauer fest? Und das auch ohne direkte Auslöser?
Fühlst du so ein leichtes Ziehen von Sehnsucht nach Verbindung zu Anderen in Deinem Körper?
Hetzt du von A nach B, bist schnell aufgebracht und dir bleibt die Luft weg?
Glotzt du am liebsten Serien zum einfach – Nur – Abschalten und fühlst dich danach ziemlich dumpf?

Nicht noch eine Zoom Veranstaltung, Du hast schon den ganzen Tag auf den Bildschirm geglotzt?
Hier musst du auf keinen Bildschirm glotzen, das Ganze kann auch als „Hörbuch“ mitgemacht werden.

Die Veranstaltungsreihe „Herzfutter“ lädt ein, dich in queerer und nichtbinärer Atmosphäre auf unterschiedlichen Ebenen zu stärken. An diesem Abend darfst Du mal verschnaufen, aufatmen, musst nichts, darfst einfach sein – mit allem was dich ausmacht – JETZT.

Du kannst Übungen wie Reisen durch den Körper, verschiedene Atemübungen und verschiedene Formen des stillen und bewegten Qigongs in deinem eigenen persönlichen Maß mitmachen. Das heißt, im Stehen, im liegen oder auch im sitzen. Körperliche Fitness ist keinesfalls eine Voraussetzung für die Teilnahme.

All das in einem Raum mit anderen.

Dieses Angebot richtet sich an Queers, Trans* und Nonbinary Personen und deren Verbündete.

Dieser vorläufig letzte Termin aus der Reihe Herzfutter findet am:
Mittwoch, 02.12. von 19.30 – 21.00 Uhr, statt.

Ort: Zoom Raum

Kosten:
Bezahlung von Herzen – meint, nimm Dir einen Moment Zeit und atme in Dein Herz hinein, mit der Frage „Wieviel können wir wirklich jetzt bezahlen?“
15€ Minimum
20€ – 30€ deckt meine Kosten
ab 30€ unterstützt Du mich darin, meine Selbständigkeit auf stabile Pfeiler zu stellen
Wenn Du entschieden bist, teilnehmen zu wollen, das Minimum von 15€ nicht aufbringst, weil Du dann nicht weißt, wie Du Miete und Essen bestreiten sollst, melde Dich bitte, in diesem Fall gibt es eine Ausnahmeregelung!

Anmeldung:

https://forms.gle/WR1xATACaBkvPQfj6
Nach Eingang der Zahlung bekommst Du den zoom link.

„Die Welt ist mehr als die Summe der Dinge, die wir meinen, zu sehen.“